Tänzerische Früherziehung

//Tänzerische Früherziehung

Hüpfen, springen, drehen, rennen – alle natürlichen Bewegungen eines Kleinkindes berücksichtigt die tänzerische Früherziehung. Spielerisch mimen die Kinder ab dem dritten Lebensjahr fröhliche Hexen, traurige Prinzessinnen oder elegante Schwäne, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dabei wird getrommelt, mit Federn und Tüchern gespielt oder mit Zauberstäben verwandelt.

Die einfachen Tanzübungen, sowohl im Raum als auch am Boden, sind eine gute Grundlage für jede später zu erlernende Tanzform:

  • Sie stärken die sich langsam bildende Muskulatur
  • Musikalität, Rhythmik und Dynamik werden aktiv gefördert und es wird ein Bewusstsein für die Orientierung im Raum geschaffen.
  • Sie sorgen für soziale Kontakte mit anderen Kindern.

Kleine Tänze verbinden das Erlernte und schulen mit viel Spaß an der Bewegung das Gedächtnis. Dieses Training ist geeignet für Mädchen und Jungen ab dem dritten Lebensjahr.

 Trainingsdauer: 45 Minuten

…gehe zu Stundenplan