Julia Klöble

/Julia Klöble

Tänzerische Früherziehung, Theke

Mit fünf Jahren ging ich zu meiner ersten Ballettstunde – und die Leidenschaft fürs Tanzen hält bis heute an.

Ich hatte damals die Möglichkeit bei einigen Auftritten mitzuwirken, was mir sehr viel Spaß machte. Bei verschiedenen Kunstevents durften wir auch eigene Choreographien zeigen.

Besonders schön finde ich, mit wie viel Spaß und Freude sich schon die Allerkleinsten zu Musik bewegen und wie aus dieser Freude der Ergeiz wächst, fleißig weiter zu üben und immer Neues zu lernen. Die Kinder lernen hier noch viel mehr als nur die Tanzschritte und die Technik, sie lernen zu was der Körper in der Lage ist. Sie können über sich hinauswachsen und Selbstvertrauen entwickeln.

Bei Go Dance durfte ich mein Repertoire um Contemorary Ballet erweitern.

Um mich vor allem in Methodik und Didaktik, aber auch in Anatomie und Musiklehre weiterzubilden, besuche ich das Ballettseminar Stuttgart.

Ich freue mich sehr Teil des Go Dance Teams zu sein, es macht großen Spaß hier zu arbeiten!

Tanzen ist für mich nicht nur Körperbeherrschung, sondern die Sprache der Seele.